Leitung

Elie Jolliet ist ein Schweizer Organist und arbeitet als hauptamtlicher Kirchenmusiker im Kirchenkreis Mitte der Kirchgemeinde Köniz.

Sein Studium (Orgel, hist. Tasteninstrumente, Generalbass, Improvisation) schloss er im Juni 2018 mit einem Master of Arts in Music Performance in der Klasse von Benjamin Righetti an der Haute École de Musique de Lausanne (HEMU) «mit Auszeichnung» ab. Ein besonderes Interesse gilt der Barockmusik, dem Cembalospiel und der Chorleitung (Abschluss Zertifikat CH I im November 2018). Er war Preisträger und Stipendiat des Instrumentalwettbewerbs des Migros-Kulturprozent fürs Jahr 2016 und Finalist des Mendelssohn-Orgelwettbewerbs 2015 in Aarau.

Er pflegt eine rege Konzerttätigkeit als Solist, Continuist, Begleiter und Orchesterorganist sowie Chorleiter (Cantaare Münsingen Frauenchor). Nebst der musikalischen Praxis verfasst er Fachartikel, unter anderem für die Kirchenmusikzeitschrift «Musik und Gottesdienst». Seit August 2017 ist er Vorstandsmitglied und Sekretär der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Hymnologie. Gegenwärtig forscht er im Rahmen seiner Dissertation an der Universität Bern zu Berner Gesangbüchern im 17. bis 19. Jahrhundert.